DHT-MASSAGE // LEBE JETZT - SPÜRBAR LEICHTER

Dehnungstherapie nach Mézières

Die Dehnungstherapie nach Mézières (DHT) ist eine ganzheitliche Behandlungsform. Die Tendenz der Muskeln zur Verkürzung und übermäßiger Spannung führt zur Bewegungseinschränkung, welche der Körper versucht zu kompensieren. Dabei verändert er seinen Bewegungsablauf, sucht Ausweichmechanismen. Wenn die Kompensationsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, reagiert der Körper mit Schmerz, Blockaden, gestörter Statik. In der Therapie werden die Kompensationen zurück verfolgt und aufgelöst. Dies geschieht durch „Streck- Dehnhaltungen“, welche die Muskeln dehnt, entspannt und die Ungleichgewichte korrigiert.
  Einige Hauptindikationen

  chronische und akute Wirbelsäulenschmerzen
     
  Im internistischen Bereich bei Verdauungsstörungen (nicht bei  Geschwüren und Tumoren), Sodbrennen, Organsenkung, Operationsfolgen wie Narben und Verwachsungen, bei funktionellen Herzbeschwerden und Burn-out Syndrom.
     
  Schmerzen an Extremitäten und Gelenken (Arthrose)
     
  Fehlfunktionen der Atmung (Asthma)
     
  Folgeerscheinungen von Traumata und Sportunfällen
     
  Migräne u.v.m.




VivoWebScreen23

 





 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen